zum Inhalt

Lehramtsstudium Bildnerische Erziehung

Im Spannungsfeld von
* wissenschaftlichen Theorien zu Kunst, Kultur und Pädagogik,
* eigenem gestalterischen Schaffen und
* praktischer pädagogischer Tätigkeit mit Kindern und Jugendlichen

bietet das Studium Bildnerische Erziehung eine Auseinandersetzung mit verschiedensten visuellen und künstlerischen Erscheinungsformen vor dem Hintergrund ihrer gesellschaftlichen und kulturellen Rahmenbedingungen sowie ihrer historischen Zusammenhänge.
 
Ausgehend von der Lust am Gestalten ist das Studium als reflexiver Prozess konzipiert, in dem theoretische, gestalterisch-künstlerische und pädagogisch-didaktische Elemente eng verwoben sind. Ganzheitlichkeit, Emanzipation sowie Entwicklung und Ausbau von Sach-, Sozial- und Selbstkompetenz der Studierenden stellen zentrale Prinzipien dar.
 
Das vielfältige Lehrveranstaltungsangebot in Kooperation mit inner- und außeruniversitären Institutionen (zB Ars Electronica, Crossing Europe, etc.) unterstützen individuelle Schwerpunktsetzungen der Studierenden. Abteilungsübergreifend finden Lehrformate in Fachdidaktik (link Abteilung Fachdidaktik) und Künstlerischer Praxis (link Abteilung künstl. Praxis) statt.

Leitung
A.Univ.-Prof. Mag.art. Wolfgang Schreibelmayr

Stellvertretende Leitung
O.Univ.-Prof. Mag. Gerhard Hickisch

Kontakt
be.buero@ufg.at
T: +43 (0) 732 7898 382
Mobil: +43 (0) 676 84 7898 382