zum Inhalt

Ausgewählte Studierendenarbeiten

Eveline Handlbauer
Ironische Propheten. Eine Untersuchung des Paradoxen innerhalb des kuratorischen Konzepts der 9. Berlin Biennale mit Verweis auf einen hypothetischen Ironiebegriff
Masterarbeit  2017
Abteilung für Kunstgeschichte und Kunsttheorie

Simulationen, Scheinwirklichkeiten und Ambivalenzen gehören zu den Konstanten der 9. Berlin Biennale (2016). ...

mehr

Eva Verena Fostel
Tiere sehen. Überlegungen zum Tierblick ausgehend von Bill Violas »I Do Not Know What It Is I Am Like«
Masterarbeit  2016
Abteilung für Kunstgeschichte und Kunsttheorie

Den Ausgangspunkt dieser Arbeit bildet das Erleben eines zumeist flüchtigen Moments zwischen Mensch und Tier: Das (Einander-)Anblicken. ...

mehr

Katharina Trnka
Ästhetik der Katastrophe. Entstehung und Wahrnehmung von Katastrophenfotografien des 20. und 21. Jahrhunderts
Masterarbeit  2016
Abteilung für Kunstgeschichte und Kunsttheorie

Katastrophe und Zerstörung als vernichtende und zugleich schöpferische Konzepte etablieren eine dichotomische Ordnung, die sich sowohl durch Tod und Chaos als auch durch Fruchtbarkeit und Neubeginn auszeichnet. ...

mehr

Konstanze Wimmer
Der Augenblick. Eine temporale Figur bei Walter Benjamin
Masterarbeit  2015
Abteilung für Kunstgeschichte und Kunsttheorie

Diese Arbeit zeichnet Anzeichen und Motive des Augenblicks bei Walter Benjamin nach. ...

mehr

Stella Jungmann
Untouched Wilderness. Carleton Watkins’ Landschaftsfotografie und der reformierte Blick auf die Natur
Masterarbeit  2014
Abteilung für Kunstgeschichte und Kunsttheorie

Ziel der Arbeit ist, den ‚reformierten Blick auf die Natur‘ in den Fotografien von Carleton Watkins darzustellen. ...

mehr

Leonie Lehner
Räume dazwischen. Ein Versuch über Zwischenräume in den Zeichnungsinstallationen von Nicole Eisenman
Masterarbeit  2014
Abteilung für Kunstgeschichte und Kunsttheorie

Die Arbeit beschäftigt sich mit Nicole Eisenmans Zeichnungsinstallationen der 1990er- und 2000er-Jahre, mit denen die Künstlerin auf eine Art Salonhängung zurückgreift. ...

mehr

Romana Hagyo
Sie gehen: noch immer, schon wieder und wohin? Gehen als Praxis im sozialen Raum in Kunst und Urbanistik
Masterarbeit  2013
Abteilung für Kunstgeschichte und Kunsttheorie

Die Untersuchung konzentriert sich auf Projekte aus den Bereichen Kunst, Kulturwissenschaften und Landschaftsplanung, die Praxen des Gehens nutzen und öffentlichen Raum als symbolischen Ordnungsraum thematisieren. ...

mehr

Katharina Gruzei
Deviante Sichtbarkeiten. Zur Repräsentation der arbeitenden Frau in der Fotografie des 19. Jahrhunderts
Diplomarbeit  2012
Abteilung für Kunstgeschichte und Kunsttheorie

Innerhalb dieser Studie wird der Frage nachgegangen, warum im fotografischen Bildkanon des 19. Jahrhunderts so wenige Fotografien von arbeitenden Frauen existieren. ...

mehr

Ingo Leindecker
Todableiter – Überleben und Tod, Masse, Macht und Gewalt
Masterarbeit  2012
Abteilung für Kunstgeschichte und Kunsttheorie

Das Hörstück greift den theoretischen Diskurs über die Ursachen von Faschismus und sozialer Gewalt aus den Bereichen Individual- und Sozialpsychologie, Soziologie, Kulturwissenschaft und Philosophie analytisch-erzählerisch auf. ...

mehr