zum Inhalt

Archiv

read, turn & play: splace 02 - Farbe!

Erfolgreiche Präsentation der 2. Ausgabe des digitalen Magazins splace.

Zahlreiche interessierte BesucherInnen wohnten am 20.1.2016 der splace 02-Präsentation in der Kunstuniversität Linz bei und erforschten anschließend sofort die neue Ausgabe des digitalen Magazins splace zum Thema "Farbe".

Digitales Magazin splace setzt neue Maßtäbe in der digitalen Publikation.

Die Studienrichtung Visuelle Kommunikation an der Kunstuniversität Linz beschäftigt sich mit der Veränderung von Lesegewohnheiten und der Entwicklung von digitalen und analogen Medien. Gemeinsam mit studierenden KünstlerInnen entwickelten Univ. Prof. Tina Frank (Leitung Visuelle Kommunikation) und ihre KollegInnen das digitale Magazin splace, ein informatives Kommunikationsmedium, das sich in Form und Dramaturgie den digitalen Möglichkeiten explorativ-spielerisch nähert.

Die Kunstuniversität Linz präsentiert mit splace ein digitales Magazin zur Erforschung neuer Publikations-, Ausstellungs- und Medienformate. Durch dieses explorative und spielerische Kommunikationsmedium bezieht die Kunstuniversität Linz international Position im aktuellen Diskurs um Kunst, Kultur und Gesellschaft. Inhalte, Gestaltung sowie userspezifische Anforderungen sind fur Tablet-basierte Lesegeräte konzipiert.
splace schafft Grundlagen zur Erforschung von digitalem Erleben und Leseverhalten, tritt in kommunikativen Austausch und öffnet einen neuen Kommunikationsraum.

Lesen reicht nicht, splace muss man erleben!

Die Herausgabe des digitalen zweisprachigen (Deutsch/Englisch) Magazins splace dient der verstärkten Vernetzung und deutlichen Sichtbarmachung der Kunstuniversität Linz als international agierendes Zentrum für Kunst, Design, Wissenschaft und Bildung.

www.splace-magazine.at

Fotos © Florian Voggeneder