zum Inhalt

Archiv

Wilde Archive. Kunst und ihre papiernen Spuren

10. November 2017, ab 13.00 Uhr Tabakfabrik Linz, Bau 1, 1.OG, VALIE EXPORT Center Linz

Am 10. November um 11.00 Uhr wird zur feierlichen Eröffnung des VALIE EXPORT Centers Linz in die Tabakfabrik geladen. Zum Auftakt findet im Anschluss ein von Barbara Filser konzipiertes und internatonal besetztes Symposium statt. Am Vorabend wird um 19.00 Uhr die Ausstellung VALIE EXPORT. "Das Archiv als Ort künstlerischer Forschung" kuratiert von Sabine Folie im LENTOS eröffnet.

Programm

13.00 Uhr, Begrüßung: Reinhard Kannonier /Rektor der Kunstuniversität Linz  

Festvortrag: A radical performance artist ahead of her time
Marie-Luise Angerer /Professorin für Medientheorie/Medienwissenschaft, Institut für Künste und Medien, Universität Potsdam

14.30 Uhr, Einführung: Barbara Filser /Konzeption Symposium, Forschungsgastprofessorin für Medienkunst, Kunstuniversität Linz  

Der ›archivalische Impuls‹ in VALIE EXPORTs künstlerischer Forschung
Sabine Folie /Kunsthistorikerin und Kuratorin der Eröffnungsausstellung, LENTOS Kunstmuseum Linz

Die kreative Ablage – die documenta und ihr Archiv
Birgit Jooss /Direktorin documenta archiv, Kassel  

A Pioneer Like Us
Glenn R. Phillips /Kurator, Leiter der Sammlungen für moderne und zeitgenössische Kunst, Getty Research Institute, Los Angeles

Gespräch über das Archiv der Avantgarden des 20. Jahrhunderts
Egidio Marzona /Kunstsammler, Galerist und Verleger, Berlin und Verzegnis

17.00 Uhr Podiumsdiskussion und Schlussbemerkungen

Der Nachmittag steht unter dem Titel „Wilde Archive. Kunst und ihre papiernen Spuren“ und widmet sich den Hinterlassenschaften künstlerischer und kuratorischer Tätigkeit, die in Archive oder Sondersammlungen Eingang gefunden haben. Ihre Bezeichnung als ‚wild‘ spielt auf das „wilde Denken“ an, das der französische Anthropologe Claude Lévi-Strauss dem technisch-wissenschaftlichen Denken als anderen Modus gegenübergestellt und unter anderem in der künstlerischen Praxis aufgefunden hat. Das ‚Wilde‘ markiert den Unterschied zu behördlichen Archiven, der sich in der Art und Beschaffenheit des aufgehobenen Materials niederschlägt ebenso wie in der Art und Weise seiner Ordnung. ReferentInnen aus Kunst- und Medienwissenschaft, Ausstellungs-, Sammlungs- und Archivwesen diskutieren anhand von Fallbeispielen, die den Vorlass von VALIE EXPORT einschließen, inwiefern sich in Material und Struktur solcher Archive die kreativen Prozesse künstlerischer und kuratorischer Arbeit spiegeln oder sogar fortsetzen und wie sich diese in der Erschließung, Erforschung und in Ausstellungen sichtbar machen lassen.
Konzeption/Organisation: Barbara Filser, Kunstuniversität Linz

Anmeldung erforderlich unter office@valieexportcenter.at

Die Vorträge finden zum Teil in englischer Sprache statt.

Nähere Informationen zum VALIE EXPORT Center finden Sie derzeit hier.


Unruly Archives. Art and its Paper Trails

International experts will gather for a symposium to be held on the occasion of the opening of the VALIE EXPORT Center Linz at the Tabakfabrik on November 10, 2017 from 1:00 to 6:00 p.m. Titled “Unruly Archives. Art and its Paper Trails“, it is going to revolve around the documents and remnants of artistic and curatorial practice which have been taken in by archives and special collections. Their characterisation as ‘unruly’ alludes to the notion of “savage thought”, which French anthropologist Claude Lévi-Strauss famously contrasted with modern scientific thought. Not by chance does artistic practice serve as one of Lévi-Strauss’ main examples of an area in which this other mode of scientific thought is at work. As far as the archive is concerned, ‘unruly’ marks the difference to governmental archives, which manifests itself in the type and nature of the preserved materials as well as the way in which they have been ordered. Experts from art history and media studies as well as the fields of exhibiting, collecting and archiving are going to discuss how the creative processes of artistic and curatorial activity are reflected or even carried over into the materials and structures of such archives and how these can be rendered visible in indexing, researching, and presenting material from such holdings.

Speakers:
Marie-Luise Angerer, professor for media theory/media studies at the University of Potsdam (DE)
Sabine Folie, art historian and curator of the exhibition on VALIE EXPORT's at the LENTOS Kunstmuseum Linz (AT)
Birgit Jooss, director of the documenta archiv, Kassel (DE)
Egidio Marzona, art collector, gallery owner, and publisher (DE, IT)
Glenn R. Phillips, curator and Head of Modern & Contemporary Collections, Getty Research Institute, Los Angeles (USA)

The talks will be held in German and English. Since there is only limited seating available, we kindly ask you to register at office@valieexportcenter.at  

Plakat und Detailprogramm.pdf