zum Inhalt

Bei den Lehrveranstaltungen (LV) "Bereichsdidaktiken" handelt es sich um Lehrveranstaltungen mit Projektcharakter, die für Studierende der Bildnerischen Erziehung im 2. Studienabschnitt angeboten werden. Gemeinsam mit den freien Wahlfächern besteht hier die Möglichkeit einer Schwerpunktsetzung.

Bereichsdidaktiken

Die Studierenden des Lehramtes für Bildnerische Erziehung haben die Möglichkeit zur Schwerpunktbildung "Bereichsdidaktiken". Es handelt sich hierbei um innovative Studienangebote zur Entwicklung und Förderung von Sozial-, Sach- und Kommunikationskompetenzen.
Die inhaltliche Orientierung erfolgt an gesellschaftlich relevanten Fragestellungen wie die Integration von Menschen mit besonderen Bedürfnissen, die Integration von bzw. Kooperation mit Menschen unterschiedlicher Kulturkreise weiters die sinnvolle Kooperation mit Menschen unterschiedlicher Lebensalter.
Es erfolgt die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Formen von Sinnkrisen. Ziele der Auseinandersetzung sind die Analyse und Erprobung von Sinn-schöpfungspotentialen, die in aktiven und rezeptiven künstlerischen bzw. eigenaktiven Prozessen liegen.

Aktuelle Projekte 2011 / 2012:

Über das Potential von Material, Prozess, Gestaltungsaufgabe und Kunstbezug

Nanas
Stop Motion Human
Formung/Überformung
Sound/Zeichen
Fühle die Farbe
Zerstörung/Neuformung
Feuer
 

Kreativtage 2012 im Colleg für Familienpädagogik Wels

Sitzmöbel/Sinnesraum
Papierschöpfen
Stop- Motion Trickfilme
Mobiles

Fotos © Wolfgang Schreibelmayr