zum Inhalt

Museum der Wahrnehmung

Studierende und das Team von raum&designstrategien, sowie special guests
Kooperationsprojekt 2003/04, laufende Ausstellung seit  2004
raum&designstrategien

In Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde, vertreten durch die Museumsinitiative Rohrbach, erarbeiteten die Studierenden von raum&designstrategien und geladene KünstlerInnen wie Hans Polterauer, David Moises, Pepi Maier, Arthur Viehböck sowie den Künstlergruppen feld72 und mutual loop im Studienjahr 2003/04 35 Objekte für die Villa Sinnenreich in Rohrbach.
Die 400m² große Ausstellungsfläche bietet einen Parcours durch die unterschiedlichsten Erfahrungen für alle Sinneswahrnehmungen: Sehen, Hören, Tasten, Schmecken und Riechen wurden in künstlerischen Installationen und Objekten thematisiert und so für den Besucher bewusst und neu erfahrbar.
Der wesentliche Unterschied zu international bekannten Einrichtungen von Science Centern und somit auch die Neuartigkeit des Konzeptes besteht darin, dass nicht nur Phänomene gezeigt und erklärt, sondern auch künstlerisch interpretiert werden. Die Eröffnung fand am 26. Juni 2004 statt.

Museumsadresse/Kontakt
Villa Sinnenreich, Pöschlvilla Rohrbach, Bahnhofstraße 19, A-4150 Rohrbach

Konzept und Umsetzung
Studierende und das Team von raum&designstrategien, sowie special guests

Kooperationspartner
Stadtgemeinde Rohrbach

Projektleitung und Ausstellungsarchitektur
Univ.Prof. Mag.arch. Elsa Prochazka

Projektdauer
Kooperationsprojekt 2003/04, laufende Ausstellung seit 2004