zum Inhalt

Struktur & Inhalte

Das Bachelorstudium der Architektur umfasst insgesamt sechs Semester zu je 30 ECs (European Credits). Davon können 18 ECs als Freie Wahlfächer an einer der anerkannten in- oder ausländischen Universitäten absolviert werden. Als Studieneingangsphase gilt das erste und das zweite Semester mit insgesamt 60 ECs. Die Mehrzahl der Studierenden beginnt nach drei Jahren mit dem Masterstudium.
Die grundlegende Idee des Studiums ist die kontinuierliche und nachhaltige Verschränkung von künstlerischen, technischen und theoretischen Wissensgebieten mit konkreten Entwurfsprojekten. In den einzelnen Semestern sind jeweils 18 ECs in Projektmodulen und 12 ECs in Kompetenzmodulen mit eine Vielzahl an verschiedenen Wahlmöglichkeiten gebunden.
Die Projektmodule Entwerfen und Vertiefen stehen in einer fortlaufenden Parallelstruktur im Zentrum der Ausbildung. In den Kompetenzmodulen werden Inhalte aus den Bereichen Kunst, Technik und Theorie als fachliche Basis vermittelt. Weiters ist im Laufe des Studiums eine Baupraxis zu absolvieren, die die Fähigkeit des Umsetzens von Projekten und das Kennen lernen des Bauhandwerks im weiteren Sinne zum Ziel hat. Durch Exkursionen wird die Ausbildung anschaulich und praxisnah.

Bachelorarbeit und Bachelorprüfung
Die Vorraussetzung für die Zulassung zu den Bachelorarbeit ist der positive Abschluss aller Projektmodule. Die Bachelorarbeit wird dann in den jeweilig letzten Projektmodulen des letzten Semesters des Studiums erstellt. Die Bachelorprüfung und deren Benotung setzt sicht aus gewissen Lehrveranstaltungen dieser Module zusammen.

Projekt: Horst Lechner; Foto © Philipp Steiner

Leitung
O.Univ.-Prof. Mag.arch. Roland Gnaiger

Kontakt

Dipl. -Ing. Michael Zinner
michael.zinner@ufg.at
T: +43 (0) 732 7898 243
Mobil: +43 (0) 676 84 7898 243