zum Inhalt

Zulassung

Um an der Zulassungsprüfung teilnehmen zu können, müssen Sie sich online anmelden. Alle Informationen zum Anmeldeverfahren sowie die aktuellen Prüfungstermine erhalten Sie

Die Zulassungsprüfung besteht aus folgenden Teilprüfungen

• Vorlage von Arbeitsproben
• Klausurarbeiten
• Bewerbungsgespräch
 

Erfordernisse für die Arbeitsproben zur Zulassungsprüfung sind

Es ist eine Mappe mit ca. 25 - 30 Arbeitsproben – aktuelle grafische oder malerische Studien, Entwürfe, Skizzen oder künstlerische Konzeptionen – abzugeben. Jedenfalls sind grafische Arbeiten, Naturstudien und farbige Kompositionen beizugeben. 

Versuchen Sie in Naturstudien Gegenstände (z.B. organische oder technische Formen) in ihrer Charakteristik zu erfassen und räumlich darzustellen. Die Naturstudien müssen nicht perfekt ausgeführt sein, es geht viel mehr darum, abzulesen, wie weit Ihre zeichnerischen Kenntnisse entwickelt sind, wie Sie Dinge wahrnehmen und was Sie davon umsetzen können.
 


Da die Entwicklung von Mustern im Textildesign ein Kernbereich des Studiums ist, wird ein besonderes Augenmerk auf farbige, freie und/oder ornamentale, rhythmische Kompositionen gelegt.

Sollten Sie angewandte oder experimentelle textile Arbeiten haben, geben Sie Fotografien der Werke in die Mappe. Das Mitbringen von Originalen ist nicht sinnvoll.
 


Die Mappe soll einen Eindruck Ihrer persönlichen Herangehensweise an kreative Prozesse vermitteln. Ein wesentlicher Aspekt ist dabei die Präsentation Ihrer eigenen künstlerischen Betätigung. Aus den mitgebrachten Arbeitsproben muss unbedingt eine künstlerische Absicht ersichtlich sein, die sich in Qualität und Bedeutung von üblichen Schularbeiten abhebt. Neben dem grundlegenden Interesse an einer bildnerisch-gestalterischen Tätigkeit soll sich vor allem Ihre künstlerische Auseinandersetzung abzeichnen.


Die Blätter sollen keinesfalls mit einem Passepartout gerahmt sein. Am besten ist es, die beigebrachten Arbeiten in ihrem Originalformat und Originalzustand zu belassen. 
 Die Mappe mit Arbeitsproben dient der Kommission als Grundlage zur Feststellung der künstlerischen Eignung.

Die Klausurarbeit kann nur bei positiver Bewertung der Mappe durch die Kommission angetreten werden. Es wird empfohlen, im Vorfeld der Zulassungsprüfung einen Termin zur Ansicht der Arbeitsproben zu vereinbaren.

Zulassung zur Klausurarbeit

Die oben angeführte Mappe mit Arbeitsproben dient der Kommission als Grundlage zur Feststellung der künstlerischen Eignung. Die Klausurarbeit ist nur bei positiver Bewertung durch die Kommission anzutreten.

Ort der Prüfung

Kunstuniversität Linz
Abteilung textil·kunst·design
Institut für Bildende Kunst und Kulturwissenschaften
Domgasse 1 / 3. Stock
4010 Linz

Leitung
Univ.-Prof. Mag.art. Gilbert Bretterbauer

Kontakt
A.Univ.Prof. Mag.art. Priska Riedl
priska.riedl@ufg.at
Mobil: +43 (0) 676 84 7898 322