zum Inhalt

Was passiert, wenn dem Menschen die Freiheit genommen wird?

22. Mai 2019, 10.00 Uhr Kunstuniversität Linz, Domgasse 1, Seminarraum DO0132

Die Abteilung Bildhauerei - transmedialer Raum lädt zum Vortrag von Anna Götte.

Anna Götte zog nach Wien, um dort Kunst und Architektur an der Akademie der bildenden Künste zu studieren. Aufgrund eines Zwischenfalls, ein Zusammenspiel aus Trunkenheit am Fahrrad und einer rote Ampel verbrachte sie 14 Tage im Anhaltezentrum Rossauer Lände, eine sogenannte „Ersatzfreiheitsstrafe“. Diese Erfahrungen hat sie ins Studium eingebracht und schreibt gerade ihre Abschlussarbeit über die Themen ‚Freiheitsentzug‘ und ‚Gefängnisarchitektur‘. In dem Vortrag wird sie uns Einblicke in diese persönlichen Erfahrungen und über ihre Recherche geben.

Anna Götte
Geboren 1985 in Büren (D); lebt und arbeitet in Wien. Nach abgeschlossener Tischlerlehre in Münster absolvierte sie den Bachelor of Arts an der Peter Behrens School of Architecture in Düsseldorf. Derzeit schreibt sie an ihrer Abschlussarbeit des Masterstudiums in Kunst und Architektur an der Akademie der bildenden Künste in Wien.

Vortrag im Rahmen der Kooperation Bildhauerei, Staatsanwaltschaft Linz, Landesgericht Linz und Justizanstalt Linz, LV 220.018

Plakat.pdf

© Anna Götte