zum Inhalt

5 Uhr Tee

11. Jänner 2018, 17.00 Uhr Dokapi, Domgasse 1, 2.OG

Miriam Hamann lebt und arbeitet in Wien und Berlin. Im Spannungsfeld von bildhauerischen und medialen Arbeiten liegt ein besonderer Fokus ihrer künstlerischen Produktion auf Rauminstallationen. Neben der Auseinandersetzung mit der skulpturalen Objekthaftigkeit alltäglicher Gegenstände und deren De- und Rekontextualisierung spielt auch das Immaterielle eine wichtige Rolle. Hauptaugenmerk gilt dabei den nicht-materiellen „Stoffen“ Sound und Licht, die von ihrer Umgebung sowie ihrer ursprünglichen Funktion abgekoppelt werden und als Baustein neue Architekturen und Raumwahrnehmungen schaffen.

http://miriamhamann.com/

poster.jpg

______________________

„5 Uhr Tee“ ist eine Vortagsreihe bei der junge Künstlerinnen und Künstler ihre Arbeit und Erfahrungen im Kunstbetrieb in entspannter Atmosphäre vorstellen. Jeweils um 17:00 Uhr, mit verschiedenen Sorten gratis Tee und Keksen!

___________________________________________________________________________________