zum Inhalt
AWARD

Kunstförderstipendien 2019 der Stadt Linz

Oktavia Schreiner, MA, Absolventin der Plastischen Konzeptionen / Keramik, wurde ausgezeichnet

Um heimische Kunst- und Kulturschaffende zu fördern, vergibt die Stadt Linz seit 2013 so genannte Kunstförderstipendien. Diese gehen an freiberuflich tätige KünstlerInnen mit Linz-Bezug, die sich durch ihre Arbeiten verdient gemacht haben und so ihre Verbundenheit mit der Lebensstadt beweisen. Bürgermeister Klaus Luger zeichnete damit heute das künstlerische Wirken von acht Persönlichkeiten im Renaissance-Saal des Alten Rathauses aus.

In der Sparte Bildende Kunst und Interdisziplinäre Kunstformen erhielten Mag.a Laurien Bachmann und Oktavia Schreiner, MA, in der Sparte Literatur und Kulturpublizistik Sarah Rinderer, in der Sparte Medien-, Produkt- und Kommunikationsdesign Sara Kickmayer sowie in der Sparte Musik und Darstellende Kunst Katharina Roth und Justyna Czaplinska die Stipendien. Zusätzlich zu den finanziellen Dotationen werden in der Sparte Bildende Kunst und interdisziplinäre Kunstformen zwei Linz AG KünstlerInnen-Ateliers an der Kaplanhofstraße Mag. art Sebastian Six und Mag.a Julia Gutweniger für zwei Jahre zur Verfügung gestellt.

Sowohl in der Materialität als auch in der Ausführung hat Oktavia Schreiner sich mit ihren künstlerischen Objekten einen äußerst eigenständigen Zugang erschlossen. Die Verbindung von Malerei, Skulptur und architektonischen Versatzstücken in der Technik der Keramik zeigt ihre innovative Neuinterpretation eines traditionellen Mediums. In Ihren Arbeiten nimmt sie Bezug auf persönliche Wahrnehmungen und Erlebnisse und das Verhältnis von Körper, Raum, Emotionalität und Zeit. Ihr bereits sehr ausformuliertes, reifes Werk ist durchdrungen von der Beschäftigung mit existenziellen Themen und der Frage nach Orientierungsfähigkeit.

www.linz.at

Bürgermeister Klaus Luger zeichnete heute im Beisein von Kulturdirektor Dr. Julius Stieber acht Persönlichkeiten für ihr künstlerisches Wirken mit den Kunstförderstipendien der Stadt Linz 2019 aus.