zum Inhalt

Bachelorstudium raum&designstrategien

 

Nähere Informationen zum genauen Ablauf der Zulassungsprüfungen für das Studienjahr 2022/23 werden im Frühjahr 2022 bekanntgegeben.


Anmeldungen zur Zulassungsprüfung sind im Frühjahr 2022 wieder möglich, die genauen Termine werden auf dieser Seite bekannt gegeben.


Das Bachelorstudium raum&designstrategien befasst sich mit themenübergreifenden gesellschaftlichen Aufgabenstellungen. Angesetzt an den Schnittstellen von Kunst, Architektur, Design und digital Media werden konzeptionelle Fragestellungen in einen trendy Pragmatismus übertragen. Dabei steht nicht die Lösung im Vordergrund, sondern die Fähigkeit, die Frage zu definieren, zu bedenken, zu berücksichtigen, zu bezweifeln, zu überlegen, zu erwägen, zu prüfen und neu zu definieren. Durch gezielte Aufgaben, sowie Improvisation und performatives Handeln übersetzen die Studierenden Fragen in Formen und Abläufe. Durch die „Formgebung“ sollen Inhalte und Fragen auf einer anderen Ebene diskutierbar werden. Deshalb sind mögliche künstlerische Interventionen und Installationen im Raum als Sprache zu verstehen, durch die sich die Studierenden auszudrücken lernen. Das Ziel des Studiums ist klar: ein forschendes Entwerfen für eine bessere Welt. Dazu soll sich jede/r Studierende eine hohe Flexibilität und Improvisationsfähigkeit in unserer sich vehement verändernden Gesellschaft zu eigen machen.  Die Einbeziehung von jungen und international etablierten KünstlerInnen im Schnittstellenbereich durch Vortragsreihen, Exkursionen, Workshops und Projekten ist wesentlicher Bestandteil des Studiums.  

"Kinetic Pavillon" © Michael Dorfer, 2018
"Don´t Panic - Vitanje Space Call 2015" © Florian L. Hummer, Moritz Oliver Benatzky, 2015

Leitung

Univ.-Prof. Sabine Pollak

Studienadministration

Univ.-Doz. Mag.art. Josef Maier
josef.maier@ufg.at