zum Inhalt

Events & News

INFORMATION

Aktueller Corona-Ampelstatus: GELB und Änderungen ab 1. Oktober 2021

Letztes Update: 16. September 2021

Mit Beginn des neuen Studienjahres, am 1. Oktober 2021, treten Änderungen der Maßnahmen im Ampelstatus GELB in Kraft.
Alle notwendigen Infos zu den aktuell geltenden Regelungen sowie den bevorstehenden Änderungen sind auf dieser Seite zusammengefasst.

English version will be updated soon!

Zur COVID-19-Übersichtsseite: Aktuelle Informationen im Überblick

COVID-19 Overview: Current information at a glance

1. Betreten der und Aufenthalt in den Universitätsgebäuden

Die Zutrittskarten für die Studierenden, das Verwaltungspersonal sowie das künstlerisch- wissenschaftliche Personal sind für die Räume, für die eine Berechtigung vorliegt, ohne zeitliche Beschränkung freigeschaltet.

In allen Gebäuden sind die Hygieneregeln einzuhalten:

  • Abstände von 2 Metern
  • Überall dort, wo der Abstand von zwei Metern nicht eingehalten werden kann, ist eine MNS-Maske zu tragen
  • Lüften
  • Desinfektion
  • Einhaltung der Raumbelegungszahlen

Um im Infektionsfall mögliche Infektionsketten nachzuvollziehen, muss der Aufenthalt innerhalb der Gebäude durch das Schließsystem oder das Zeiterfassungssystem mittels Zutrittskarten erfasst werden.

Gäste (auch BibliotheksnutzerInnen) betreten die Universitätsgebäude bei den Portieren und werden registriert.

Öffnungszeiten Infopoint: MO-DO von 8.30 bis 17.00 Uhr und FR von 8.30 bis 16.30 Uhr

>> Nutzung der Universitätsgebäude ab 1. Oktober 2021

Der Zugang zu den Universitätsgebäuden Hauptlatz 6 und 8 sowie der Domgasse 1 erfolgt über die mit einem Portier besetzten Eingänge in der Zeit von 8.30 bis 18.30 Uhr.

Das Betreten der Universitätsgebäude ist für Personen (Universitätsangehörige und Gäste) nur mit einem gültigen 3G-Nachweis möglich. Studierende haben den 3G-Nachweis den Portieren in der Zeit von 8.30 bis 18.30 Uhr vorzulegen – oder solange noch verfügbar, einen Schnelltest durchzuführen. Die Gültigkeit dieser Schnelltests richtet sich nach den aktuellen behördlichen Regelungen.

Studierende und StipendiatInnen: Die Zutrittskarten von Studierenden und StipendiatInnen mit einem vollständigen Impfschutz (1G) sind für den Zutritt zum Gebäude und für solche Räume, für die eine Berechtigung vorliegt, freigeschaltet. Für die Freischaltung ist einmalig ein Impfnachweis bei den Portieren vorzulegen. Die Freischaltung erfolgt in der Regel innerhalb einer Woche.

Verwaltungs- und künstlerisch-wissenschaftliches Personal: Die Zutrittskarten des Verwaltungs- und des künstlerisch-wissenschaftlichen Personals sind freigeschaltet. Die 3G-Nachweise können stichprobenartig kontrolliert werden.

BibliotheksbesucherInnen und Gäste: Der Zutritt zu den Universitätsgebäuden Hauptlatz 6 und 8 sowie der Domgasse 1 erfolgt über die mit einem Portier besetzten Eingänge in der Zeit von 8.30 bis 18.30 Uhr.

In allen Gebäuden sind die Hygieneregeln einzuhalten:

  • Abstände von 1 Meter. Überall dort, wo dieser Abstand nicht eingehalten werden kann, ist eine FFP2-Maske zu tragen.
  • Zudem sind FFP2-Masken während der Lehrveranstaltungen und in Werkstätten zu tragen.
  • Lüften
  • regelmäßige Desinfektion
  • Einhaltung der Raumbelegungszahlen, die an jeder Tür zu Seminarräumen, Werkstätten und Ateliers ausgehängt sind.

Um im Infektionsfall mögliche Infektionsketten nachzuvollziehen, muss der Aufenthalt innerhalb der Gebäude durch das Schließsystem oder das Zeiterfassungssystem mittels Zutrittskarten erfasst werden. Dazu müssen Studierende sowie das Verwaltungs- und künstlerisch- wissenschaftliche Personal ihre Zutrittskarten beim Zutritt zu den Gebäuden und in jedem Raum, der betreten wird, nutzen. Im IFK und in der Tabakfabrik sind dazu entsprechende Listen in den Räumlichkeiten aufzulegen.

2. Lehrveranstaltungen

In der vorlesungsfreien Zeit finden keine Lehrveranstaltungen statt.

>> Regelungen betreffend Lehrveranstaltungen ab 1. Oktober

Grundsätzlich ist Präsenzlehre ab 1. Oktober 2021 vorgesehen. Nur in Ausnahmefällen können Teile von Lehrveranstaltungen auch in Distanz abgehalten werden. Hierzu erfolgt eine Absprache innerhalb der Abteilungen/Studienrichtungen. Bei der Durchführung von Präsenzlehrveranstaltungen ist auf die Einhaltung aller Hygieneregeln und besonders der Raumbelegungszahlen zu achten. Zudem sind TeilnehmerInnenlisten zu führen.

3. Prüfungen

Prüfungen sollen möglichst in Distanz abgehalten werden. In Präsenz können Prüfungen unter Einhaltung der 3-G-Regelung (Nachweis eines negativen Testergebnisses, genesen oder geimpft) und unter Einhaltung der Hygieneregeln durchgeführt werden.

Für Studierende, die einer Risikogruppe angehören oder Corona bedingt nicht in Präsenz teilnehmen können, muss die Möglichkeit geschaffen werden, eine Distanzprüfung abzulegen bzw. die Prüfung zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.

>> Regelungen betreffend Prüfungen ab 1. Oktober

Prüfungen finden wieder in Präsenz statt, können aber in Ausnahmefällen auch online abgehalten werden. Bei der Durchführung von Präsenzprüfungen ist auf die Einhaltung aller Hygieneregeln und besonders der Raumbelegungszahlen zu achten.

4. Bibliothek

Ausleihe und Lesesaal sind geöffnet.
Alle Hygieneregeln sind einzuhalten.
Der Zutritt und Aufenthalt ist für maximal 8 Personen erlaubt.
Gäste der Bibliothek müssen sich beim Portier am Hauptplatz 8 registrieren. Eine Bestätigung über einen negativen COVID-19-Nachweis (getestet, geimpft oder genesen) ist vorzulegen.

Öffnungszeiten: MO, DI, DO, FR von 9.00 bis 13.00 Uhr und MI von 13.00 bis 17.00 Uhr

>> Regelungen betreffend Bibliothek ab 1. Oktober

Ausleihe und Lesesaal sind geöffnet.
Alle Hygieneregeln sind einzuhalten und FFP2-Masken zu tragen.
Der Zutritt ist für maximal 15 Personen erlaubt.
Gäste der Bibliothek müssen sich beim Portier am Hauptplatz 8 registrieren. Ein 3G-Nachweis ist vorzulegen.

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag, von 9.00 bis 17.00 Uhr und Freitag, von 9.00 bis 15.00 Uhr.

5. Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen, die online abgehalten werden können, sollen möglichst nicht in Präsenz stattfinden.

Für Veranstaltungen wie Ausstellungen mit externen TeilnehmerInnen ist im Vorfeld ein Sicherheitskonzept (Testung, Raumgröße und Anzahl der BesucherInnen, ...) zu erstellen und mit dem Büro für Ausstellungs- und Veranstaltungsorganisation abzustimmen. Die zu ergreifenden Vorsichtsmaßnahmen richten sich nach dem aktuellen Infektionsgeschehen sowie den rechtlichen und behördlichen Rahmenbedingungen. Die Durchführung dieser Veranstaltungen ist nur mit vorheriger Zustimmung des Rektorats möglich.

Aktuelle Regelungen und Präventionsmaßnahmen in Bezug auf Ausstellungen und Veranstaltungen im Ampelstatus GELB

>> Regelungen betreffend Veranstaltungen ab 1. Oktober

Für Veranstaltungen mit externen TeilnehmerInnen, die nicht online abgehalten werden sollen sowie für interne Veranstaltungen ist spätestens 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ein Sicherheitskonzept (Kontrolle des 3G-Nachweises, Raumgröße und Anzahl der BesucherInnen, ...) zu erstellen und mit dem Büro für Ausstellungs- und Veranstaltungsorganisation (sylvia.leitner@ufg.at) abzustimmen. Die zu ergreifenden Vorsichtsmaßnahmen richten sich nach dem aktuellen Infektionsgeschehen sowie den rechtlichen und behördlichen Rahmenbedingungen. Die Durchführung von Veranstaltungen ist nur mit vorheriger Freigabe des Rektorats möglich.

6. Mobilitäten

Exkursionen sollen nur im begründeten Anlassfall innerhalb von Österreich und nach Genehmigung durch den Vizerektor für Kunst und Lehre durchgeführt werden. Für Pflichtexkursionen ist ein Alternativangebot oder eine Exkursion zu einem späteren Zeitpunkt anzubieten.

>> Regelungen betreffend Mobilitäten ab 1. Oktober

Bei der Planung von Exkursionen ist eine mögliche Verschärfung der europaweiten Infektionslage zu bedenken. Die Universität übernimmt keine Kosten, die für pandemiebedingte Stornierungen anfallen. Daher ist bei allen Buchungen eine Reiserücktritsversicherung unbedingt empfohlen. In Hochrisikogebiete oder Länder mit einer Reisewarnstufe 5 oder 6 (Reisewarnungen – BMEIA, Außenministerium Österreich), dürfen Exkursionen nicht durchgeführt werden. Auch bereits bewilligte Zuschüsse können in diesem Fall nicht gewährt werden. Für Pflichtexkursionen ist ein Alternativangebot oder eine Exkursion zu einem späteren Zeitpunkt anzubieten.

7. Verwaltungspersonal

Homeoffice
Seit 7. Juni 2021 bildet die Präsenz der MitarbeiterInnen der allgemeinen Verwaltung den Regelfall; Homeoffice-Regelungen können demgemäß nur mehr in Ausnahmefällen getroffen werden.

Hinsichtlich jener MitarbeiterInnen, denen ein Einzelbüro zur Verfügung steht, steht einer Präsenz am Arbeitsplatz nichts entgegen. Dort, wo sich MitarbeiterInnen ein Büro teilen, sind geeignete Maßnahmen zu treffen (etwa in Form der – vorübergehenden – Verlegung von Arbeitsplätzen in Räumlichkeiten der Kunstuniversität, die gegenwärtig nicht anderweitig genutzt werden, oder durch sonstige Maßnahmen, wie etwa der Errichtung von Plexiglastrennwänden zwischen den Arbeitsplätzen).

Personen, die einer Risikogruppe angehören, sollen sich bitte mit der Personalabteilung in Verbindung setzen, damit im Einvernehmen mit der/dem Dienstvorgesetzten sowie dem Rektorat eine Regelung geschaffen werden kann.

Parteienverkehr ist nach Anmeldung und unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich.

>> Regelungen betreffend Verwaltungspersonal ab 1. Oktober

Homeoffice Seit 7. Juni 2021 bildet die Präsenz der MitarbeiterInnen der allgemeinen Verwaltung den Regelfall; Homeoffice-Regelungen können demgemäß nur mehr in Ausnahmefällen mit dem Rektorat getroffen werden. Parteienverkehr ist nach Anmeldung und unter Einhaltung der 3G-Regelung möglich.

8. Verhalten im Anlassfall

Bei Auftreten von Krankheitssymptomen an der Uni gilt:

  • Anrufen 1450 durch PatientIn und dem Hausdienst
  • Anrufen 144 durch PatientIn bzw. unmittelbarer Kontaktperson bei massiven Symptomen wie Atemnot, hohes Fieber...
  • Information Rektorat (Fr. Grogger: 0732 7898 2220, daniela.grogger@ufg.at)
  • Umgehende Isolierung des/der PatientIn, Verabreichung Mundschutz, Händedesinfektion (Desinfektionsmittel oder gründliches Händewaschen mit Seife)
  • Befolgen der Anweisungen Arzt/Behörde

Bei Auftreten von Krankheitssymptomen zu Hause gilt:

  • Coronavirus Hotline der AGES: 0800 555 621 bei allgemeinen Fragen zum Coronavirus
  • Anrufen 1450 im Verdachtsfall durch den/die PatientIn,
  • Anrufen 144 durch PatientIn bzw. unmittelbarer Kontaktperson bei massiven Symptomen wie Atemnot, hohes Fieber...
  • Information Uni durch den/die PatientIn (Fr. Grogger: 0732 7898 2220, daniela.grogger@ufg.at)
  • Selbstisolation durch den/die PatientIn, Präventives Notieren von persönlichen Kontakten während der letzten Tage (wenn möglich mit Telefonnummer, Adresse...)
  • Befolgen der Anweisungen Arzt/Behörden

Bestätigung einer Coronavirusinfektion
Bei Bestätigung einer Coronavirusinfektion gilt:

  • Information Uni durch den/die PatientIn (Fr. Grogger: 0732 7898 2220, daniela.grogger@ufg.at) bzw. in schweren Fällen durch Magistrat/Landessanitätsdirektion
  • Befolgen der Anweisungen der Behörde (z.B. Landessanitätsdirektion bzw. Magistrat)

Fragen zu Themen rund um die COVID-19-Regelungen richten Sie bitte via e-mail an krisenstab@lists.ufg.at.

Wir hoffen, dass das Wintersemester in Präsenz starten kann und Präsenzlehre während des gesamten Semesters stattfinden wird. Um diese weitestgehend gewährleisten zu können, dürfen wir an die Eigenverantwortung appellieren und eine Impfung dringend empfehlen.

Corona_Ampel_GELB_Info_D_E

Corona_GELB_Detailinfo_D

Corona_GELB_Detailinfo_Änderungen_ab_1_Oktober

Traffic light status yellow

Accessing and staying in university buildings

Access cards of students, administrative staff and artistic-scientific staff are activated without any time restrictions - for the rooms which each respective group is authorised to enter.

Despite extensive testing, all hygiene regulations must be followed:

  • 2-metre minimum distance
  • wherever a 2-metre minimum distance cannot be kept, the wearing of mouth and nose protection is mandatory.
  • ventilation of rooms
  • disinfection
  • maximum attendance in rooms

In order to be able to trace possible infection chains, you must use your access cards so the locking system and the time-tracking system can track movements

Visitors (including library users) must register at the porter’s lodge upon arrival.

Infopoint opening hours: Mon-Thu 08:30-17:00, Fri 08:30-16:30

Classes

There will be no classes during summer break.

Examinations

If possible, examinations should be held remotely.

Personally attended examinations may be held in compliance with the ‘3G’ regulations (negative test certificate, recovered or vaccinated) and the other hygiene regulations.

Students who are part of an at-risk group or unable to attend an examination physically due to the pandemic must receive the opportunity to attend the examination remotely or to take the examination at a later point in time.

Library

Lending services and the reading room are available.

All hygiene regulations must be followed.

A maximum of 8 people may access and stay in the library rooms at the same time.

Library guests must register at the porter’s lodge at Hauptplatz 8. They must present a negative COVID-19 test certificate (tested, vaccinated or recovered).

Opening hours: Mon, Tue, Thu, Fri 09:00-13:00, Wed 13:00-17:00

Events

All events which can take place online should not involve physical attendance.

Events such as exhibitions involving external guests require an advance safety concept (testing, room size, number of participants etc.) and must be coordinated with the office of exhibition and event organisation. Necessary safety measures correspond to the current pandemic situation as well as legal and official regulations. These events require advance approval by the rectorate.

Current regulations and preventative measures for exhibitions and events regarding traffic light status YELLOW

Mobilities

Excursions may only take place in Austria and in duly justified cases and require approval of the Vice-Rector for Art and Teaching.

Mandatory excursions must be substituted by an alternative or held at a later point in time.

Administrative staff

Home-work
Since 7 June 2021, employees' presence at the university is the rule. Telework arrangements may be made in exceptional cases only.

Employees who have an office room which they can use alone can work at the university again. Wherever employees share an office room, appropriate measures must be taken (e.g. temporary transfer of workspaces to university rooms which are currently not being used otherwise, or other measures such as installing of acrylic glass screens between workspaces).

Persons belonging to an at-risk group are requested to contact the HR department: a suitable solution will be found in consultation with the supervisor and the rectorate.

Personal service hours require advance notification and compliance with hygiene regulations.

Instructions for (suspected) cases of infection

If symptoms occur at university:

  • Patient and House Service call 1450
  • If severe symptoms occur (difficulty in breathing, high fever,…), the patient or an immediate contact person calls 144.
  • Inform the rectorate (Ms. Grogger: 0732 7898 2220, daniela.grogger@ufg.at).
  • Isolate the patient immediately, give them mouth and nose protection, disinfect hands (use disinfectants or wash hands with soap).
  • Follow medical instructions (given by doctor/health authorities).

If symptoms occur at home:

  • Contact the AGES coronavirus hotline (0800 555 621) for general questions.
  • Patient calls 1450 in a suspected case of infection.
  • If severe symptoms occur (difficulty in breathing, high fever,…), the patient or an immediate contact person calls 144.
  • Patient informs university (Ms. Grogger: 0732 7898 2220, daniela.grogger@ufg.at).
  • Patient self-isolates, makes a list of all recent personal contacts (if possible, including phone numbers and addresses).
  • Follow medical instructions (given by doctor/health authorities).

Confirmation of a coronavirus infection:
If an infection has been confirmed:

  • Patient informs university (Ms. Grogger: 0732 7898 2220, daniela.grogger@ufg.at). In severe cases, municipal or state health authorities inform the university.
  • Follow official instructions (municipal or state health authorities).

Questions on COVID-19 regulatory issues should be sent via e-mail to krisenstab@lists.ufg.at.

Corona_Ampel_GELB_Info_D_E

Corona_YELLOW_Detailed_Info_E