zum Inhalt

FAQ

Wer kann Ideen einbringen?
Alle Universitätsangehörigen.

Welche Ideen können eingebracht werden? Alle Ideen, die Nachhaltigkeit im Blick auf Umweltfragen oder die sogenannte „soziale Dimension von Nachhaltigkeit“ (soziale/globale Gerechtigkeits-Fragen und Fragen der Generationengerechtigkeit) berühren. Große wie kleine, spontane/unzensierte genauso wie lang überlegte.

Wie können Ideen eingebracht werden?
Mittels Mail an nachhaltig@ufg.at.

Bis wann können Ideen eingebracht werden?
Grundsätzlich wird jetzt großangelegt bis Ende Februar 2022 gesammelt, weil diese Sammlung Grundlage für die Themengruppen ab März sein soll. Spätere Ideen sind willkommen und werden nachträglich in den Prozess eingebracht.

Ich sammle Ideen lieber im Team, das ist lustvoller!
Leider können wegen Corona keine Ideen-Workshops stattfinden und online macht eine Sammlung mit vielen Leuten irgendwie nicht so richtig Spaß. Trefft euch gern selbstorganisiert in kleinen, persönlichen „Diskussionszellen“ unter Einhaltung der gegenwärtigen Vorgaben. Oder ihr diskutiert im kleinen Kreis online, empfohlen ist eine Zahl von maximal 6 Personen, damit sich alle gut einbringen können.

Was passiert mit meiner Idee? Das Qualitätsmanagement nimmt die Idee über das Postfach nachhaltig@ufg.at in Empfang und überträgt sie sinngemäß in die Thementabellen. Lange Formulierungen werden zusammenfassend in die Thementabellen aufgenommen, im Hintergrund aber vollständig behalten, damit sie später mit allen Details den Themengruppen übergeben werden können.

Scheint mein Name irgendwo auf? Nein, nur das Qualitätsmanagement sieht deinen Namen bzw. deine Absendeadresse. Wir sind überzeugt, dass jede Idee gleich viel wert ist, unabhängig davon, wer sie formuliert hat. Daher werden die Ideen ohne Namensnennung gesammelt und auch anonym in den Themengruppen weiterverwendet. Bist du selbst Teil der Themengruppe, kannst du dich natürlich gern selbst zu deiner Idee bekennen.

Ich habe ein fix-fertiges Konzept für eine konkrete Nachhaltigkeitsmaßnahme, wie bringe ich das ein?
Super! Bitte formuliere in der Phase der Ideensammlung vorerst nur einen kleinen „Appetizer“ dazu – also eine Kurzerklärung der Idee mit wenigen Worten. Und melde dich dann für die entsprechende Themengruppe mit deinem Konzept, hier brauchen wir genau diese Details!

Die linke Spalte der Tabelle mit den gegenwärtigen Nachhaltigkeitsaktivitäten ist meiner Ansicht nach unvollständig!
Bringe gern auch hierfür Ergänzungen ein, wenn dir etwas Wesentliches fehlt. Oder verfasse einen Beitrag für die Sammlung guter Praxis.

Ich habe eine andere Frage, an wen kann ich mich wenden?
Martina Reder vom Qualitätsmanagement steht dir gern zur Verfügung. Die Kontaktdaten sind rechts ersichtlich.

Kontakt

Dr.in Martina Reder
Qualitätsmanagement
M: +43 (0)676 84 7898 2289
martina.reder@ufg.at

Hauptplatz 6, 4020 Linz
2. OG, Raum H6.02.25