zum Inhalt

Künstlerische Selbsttechniken. Strategien der Reflexion, Inszenierung und Dokumentation

Prof. Dr. Anne von der Heiden
Prof. Dr. Thomas Macho
Prof. Andrea van der Straeten

Wissenschaftliche Mitarbeit: Dr. Sarah Kolb

Forschungs- und Studienprojekt | seit 2012
Abteilung für Kunstgeschichte und Kunsttheorie

Das interdisziplinäre Forschungs- und Studienprojekt (PhD-Programm) der Fachbereiche Kunstgeschichte und Kunsttheorie, Kulturwissenschaft und Experimentelle Gestaltung unterstützt künstlerische oder wissenschaftliche Forschungsprojekte zur Untersuchung künstlerischer Techniken der Selbstthematisierung und -reflexion, und zwar nach folgenden thematischen Schwerpunkten:

  • Entwerfen, Schreiben, Übersetzen (Notieren, Skizzieren, Planen, ...)
  • Wiederholen, Inszenieren, Vervielfältigen (Performance, Erinnerung, Wiedergabe, ...)
  • Sammeln, Dokumentieren, Archivieren (Ordnen, Strukturieren,...)
  • Aufbereiten, Überarbeiten, Verwerfen, Zerstören (Übermalen, Löschen, Unterbrechen, ...)
Karin Fisslthaler: Kristall (Belle de jour/A), Papierobjekt aus 33 Filmstills (Catherine Deneuve in Luis Buñuels Belle de jour), Fine Art Pigmentdruck auf Bütte, 18 x 29 x 1,3 cm