zum Inhalt

Archive

AWARD

Award of Excellence 2019

Die Verleihung fand am 12. November 2019 statt.

Romana Hagyo erhält für ihre Dissertation „Über das Wohnen im Bilde sein“ den „Award of Excellence 2019“.

Am 12. November 2019 zeichnete das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung die besten Dissertationen des vergangenen Studienjahres aufgrund der Vorschläge der RektorInnen der jeweiligen Universitäten mit dem Award of Excellence aus. Unter den PreisträgerInnen auch die ehemalige Studentin der Kunstuniversität Linz Mag. Romana Hagyo, MA PhD. Ihr Projekt „Über das Wohnen im Bilde sein“ ist an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft angesiedelt und verbindet künstlerische, kunst- und kulturwissenschaftliche Zugänge.

Romana Hagyo hat an der Kunstuniversität Linz Medienkultur und Kunsttheorien studiert und bei Prof. Dr. Anne von der Heiden (Leiterin der Abteilung Kunstgeschichte und Kunsttheorie an der Kunstuniversität Linz) im Bereich Kunstgeschichte/-theorie an ihrer Dissertation gearbeitet. Sie wurde 2015 Mitglied des Doktoratskollegs „Die Künste und ihre öffentliche Wirkung“ an der Paris Lodron Universität Salzburg und der Universität Mozarteum Salzburg und hat dort bei Prof. Dr. Anne von der Heiden mit Auszeichnung promoviert. Zweitbetreuerin der Arbeit war Prof. Dr. Elisabeth Klaus (Paris Lodron Universität Salzburg).

Die Kunstuniversität Linz gratuliert und freut sich über die Auszeichnung des Doktorates.

Kurzbeschreibung der Dissertation „Über das Wohnen im Bilde sein“

Das Forschungsprojekt macht Konzeptionen des Öffentlichen und Privaten und deren Verknüpfung mit geschlechterspezifischen Zuschreibungen in ausgewählten Darstellungen des Wohnens in der bildenden Kunst kritisch zum Thema. Es werden Kunstprojekte von Maja Bajević, Christian Hasucha, Hiwa K, Dorit Margreiter, Julia Scher und anderen diskutiert, die die Schnittstelle öffentlicher und privater Räume im Wohnen zum Thema machen. Ein Schwerpunkt liegt bei der potentiellen Durchdringung öffentlicher und privater Räume im Kontext von Flucht, Migration und Obdachlosigkeit. Parallel werden die genannten Themen in der eigenen künstlerischen Arbeit, den Projekten „Test.Test.Liegen“ und „SOFA-STOFF“ (von Romana Hagyo und Silke Maier-Gamauf) untersucht. Die Dissertation ist als künstlerische Forschung konzipiert. Sie verbindet die Zugänge der Kunstwissenschaften und der bildenden Kunst mit der Intention, das Potential dieser Verbindung zu erproben und kritisch in Frage zu stellen.

Der Award of Excellence wird vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung als Würdigung für die 40 besten Dissertationen des vergangenen Studienjahres verliehen und ist mit Euro 3.000,-- dotiert.

v.l.: Mario Kostal (Vizerektor für Lehre, Universität Mozarteum), Romana Hagyo (Preisträgerin), Anne von der Heiden (Leiterin Abteilung Kunstgeschichte und Kunsttheorie, Kunstuniversität Linz) und Elmar Pichl (Sektionschef, BMBWF) © BMBWF/Martin Lusser

Foto der Verleihung © Anne von der Heiden

Abb.: Romana Hagyo / Silke Maier-Gamauf: Test.Test.Liegen, 2018