zum Inhalt

MALSPIELPLATZ

Wolfgang Schreibelmayr

RADIOCONTROLLED DRAWING CAR

Malspielplatz – Interaktive Installation

 

 

© Wolfgang Schreibelmayr

It is just a game that we are playing, a game with colors and shapes.
Come and join the painting playground.


Der Malspielplatz ist eine Installation, die Platz bietet um selber zu spielen, auszuprobieren, zu staunen, zu experimentieren, Überraschungen zu erleben. Es kann dabei nichts falsch gemacht werden.

Bekannte Materialien aus dem Bereich der Kunstpädagogik wie Stifte, Pinsel und wasserlösliche Farben werden ebenso verwendet, wie überraschende Materialien, Werkzeuge und Konstruktionen, etwa Spin Drawing Tools and Constructions, Decalcomania Mania, Remote-Controlled Drawing-Vehicles, Farb-Flipper-Apparat, Drawing Robots etc.

Der Malspielplatz wurde bisher sehr erfolgreich sowohl in schulischen als auch außerschulischen Kontexten eingesetzt.

Durch den aktionsbasierten Prozess können die Handelnden selber unterschiedliche Potentiale erfahren. Diese beziehen sich auf das Material und die Werkzeuge an sich, auf spielerische und experimentelle Methoden, auf die sozialen Interaktionen der Teilnehmenden und auf Referenzen zu Kunstwerken und KünstlerInnen.

Durch die fesselnden Prozesse der Kreation von überraschenden grafischen und malerischen Spuren sind die handelnden Personen in einem Zustand verdichteter Gegenwart, sie kippen in einen kreativen flow-Zustand. Die unterschiedlichen Stationen regen zu diversen Aktionsformen und zu individueller sozialer Interaktion und Verweildauer an.

Für KunstpädagogInnen bieten sich viele Möglichkeiten für Verweise und Bezugnahmen zu Bereichen der Alltagsästhetik, historischer und zeitgenössischer Kunst.