zum Inhalt
SYMPOSIUM

Österreichisches DoktorandInnen- symposion der Architektur

Deadline Abstract: 4. Juni 2021; Deadline Paper: 1. Oktober 2021

Call for Abstracts für BetreuerInnen und DoktorandInnen der Architektur oder architekturbezogener Themen.

Am 21. und 22. Oktober 2021 wird das vierte DoktorandInnensymposion für Architektur stattfinden, das DoktorandInnen aller sechs österreichischen Universitäten, die ein Architekturstudium anbieten, zusammenbringt. DoktorandInnen, die sich bereits in einem fortgeschrittenen Stadium ihrer Doktorarbeit befinden, können sich mit einem Paper für eines der vier Themenpanels bewerben, während DoktorandInnen, die sich noch relativ am Anfang ihrer Arbeit befinden, an der Posterpräsentation teilnehmen können. Die Panels decken die Felder Theorie und Geschichte von Architektur, Technologie, Raum und Stadt ab:

  • Entwurf/Medien/Technologie
  • Raumwahrnehmung/Raumerfahrung
  • Geschichte
  • Stadt/Urbanismus/Landschaft


Es können DoktorandInnen aus den theoretischen und historischen Fächern sowie aus den technologisch oder planerisch ausgerichteten Fächern teilnehmen, wenn sie einen deutlichen Bezug oder Schnittstellen zu den historischen und/oder theoretischen Fächern haben. Eingeladen sind aber auch DoktorandInnen geisteswissenschaftlicher und künstlerischer Fächer, die zu Architekturthemen promovieren.

Der Call richtet sich an BetreuerInnen und DoktorandInnen der Akademie der bildenden Künste Wien, der Universität für angewandte Kunst, der Technischen Universität Wien, der Kunstuniversität Linz, der Technischen Universität Graz sowie der Universität Innsbruck. Es ist nicht notwendig, dass die BetreuerInnen selbst an einer Architekturfakultät lehren; entscheidend ist, dass die DoktorandInnen über ein Architektur- bzw. Raumbezogenes Thema forschen. Die BetreuerInnen sind aufgefordert, DoktorandInnen zur Einsendung eines Abstracts zu motivieren. DoktorandInnen, die sich selbst bewerben wollen, sollen gleichwohl vorab mit ihren BetreuerInnen abklären, ob diese eine Bewerbung unterstützen.

Konferenzsprachen: deutsch/englisch

Ablauf des Calls
Der Call ist zweistufig organisiert:

Abstract von maximal 500 Wörtern sowie ein kurzer Abriss über den Stand der Dissertation (Bitten geben Sie an, ob Sie bei einem Panel teilnehmen wollen oder ein Poster präsentieren.) Bitte geben Sie Eckdaten zur Person an: an welcher Universität sind Sie inskribiert, BetreuerInnen, Sprache des Paper und der Präsentation, Kurzbiographie (5-10 Zeilen). Einreichungen (der gesammelten Unterlagen in einem Dokument) bis 4. Juni 2021 an: Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Dekanat der Architekturfakultät, ds-architektur@uibk.ac.at, T: +43 512 507 30282

Auswahl der Jury (Mitglieder sind unten aufgelistet) über die Teilnahme bei den Panelworkshops. Ausgewählte BewerberInnen werden spätestens Ende Mai informiert. Abgabe des Vortragsmanuskripts / der Dokumentation (bezogen auf eine Vortragslänge von max. 15-20 Minuten) bis spätestens zum 1. Oktober 2021.
An der Posterpräsentation kann jede/r teilnehmen.

Für weitere, besonders inhaltliche Fragen richten Sie sich bitte an die jeweiligen AnsprechpartnerInnen der jeweiligen Universitäten.

Jury
Akademie der bildenden Künste Wien: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Ing. Angelika Schnell
Universität für Angewandte Kunst: Univ.-Prof. Mag. Dr. Matthias Boeckl
Technische Universität Wien: a.O. Univ.-Prof. Dr. Ing. Christian Kühn
Kunstuniversität Linz: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Ing. Sabine Pollak
Universität Innsbruck: Assoz. Prof. Dr.-Ing. Christiane Weber M.A.
Technische Universität Graz: Univ.-Prof. Dr. Mag. Anselm Wagner

Ansprechpersonen an den jeweiligen Universitäten
Akademie der bildenden Künste Wien: Univ.-Prof. Dr. Angelika Schnell
Universität für Angewandte Kunst: Univ.-Prof. Mag. Dr. Matthias Boeckl
Technische Universität Wien: a.O. Univ.-Prof. Dr. Christian Kühn, Dipl.-Ing. Jerome Becker, a.O. Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Ing. Dörte Kuhlmann, Univ.-Prof. Dr. phil. Vera Bühlmann
Kunstuniversität Linz: Katrin Petroschkat, PhD
Universität Innsbruck: Assoz. Prof. Dr. Christiane Weber M.A., Univ.-Prof. Mag. Kristina Schinegger
Technische Universität Graz: Univ.-Prof. Mag. Dr. Anselm Wagner